Sozialcurriculum

 ÜBERSICHT
5 6 7  8 
9 10 JS 1 JS 2
Klassenlehrerstunde             
 Klassenpaten          Patenschaft für Klasse 5    
   Schullandheim             
    Gefahren im Internet        Drogen und Alkohol im Straßenverkehr  
    Ernährungslehre mit Suchtprophylaxe          
         Girls´Day / Boys´Day      
        Besuch einer KZ-Gedenkstätte      
               Studienfahrt 
           Orientierungstage
Schülermitverantwortung (SMV)
Mediation und Streitschlichtung

Gemäß dem zentralen Begriff unseres Leitbildes „Lernen und Wachsen in gutem Umfeld“ tragen wir mit diesen Modulen zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und sozialen Kompetenz bei.

Klassenpaten
Je zwei engagierte Schülerinnen und Schüler der SMV aus höheren Klassen stehen den „Neuen“ bei kleinen und größeren Problemen bei, sind Ansprechpartner, Begleiter und Ratgeber.

Klassenlehrerstunde
Das Klassenlehrertandem hat wöchentlich eine Unterrichtsstunde zur Verfügung, um mit der Klasse Probleme zu lösen, Sozialverhalten zu trainieren oder gemeinsam selbst gesetzte Ziele zu verfolgen. Mögliche Konzepte sind beispielsweise Lions-Quest (www.lions-quest.de) oder SELBSTentwicklung nach Busch. In Klasse 6 wird die Arbeit aus Klasse 5 fortgesetzt, dazu kommen Vorbereitung, Planung und Durchführung des Schullandheimaufenthaltes.

Gefahren im Internet
Präventionsvormittag in Zusammenarbeit mit der Polizei. Abends findet eine Informationsveranstaltung für die Eltern statt.

Ernährungslehre mit Suchtprophylaxe
Eine Unterrichtsstunde pro Woche ergänzend zum Biologieunterricht zu dieser Thematik.

Jungen-AG
Der Beauftragte für jungenspezifische Fragen bietet eine klassenübergreifende Arbeitsgemeinschaft an, die Jungenfragen thematisiert und auch praktische Arbeit für heranwachsende Männer anbietet. Dies kann vom Bau von Sitzmöbel auf dem Schulhof bis zur Durchführung des Boys’ Day reichen.

Mädchen-AG
Die Beauftragte für mädchenspezifische Fragen bietet eine klassenübergreifende Arbeitsgemeinschaft an, die Mädchenfragen thematisiert. Dies kann von Essstörungen bis zur Durchführung des Girls’ Day reichen.

Besuch einer KZ-Gedenkstätte
In Zusammenhang mit dem Bildungsplan für das Fach Geschichte besuchen die Klassen 9 die KZ-Gedenkstätte in Dachau oder eine der anderen Gedenkstätten, z. B. Grafeneck. Dabei setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Verbrechen des NS-Regimes auseinander. Dieser Besuch wird im Geschichtsunterricht intensiv vor- und nachbereitet.

SMV
Die Schülermitverantwortung organisiert in ihren Ministerien verschiedene Veranstaltungen, z.B. die Teestube für die Unterstufe, Konzerte oder den Faschingsschwof.

Mediation und Streitschlichtung
Der Beauftragte für Mediation und Streitschlichtung organisiert die Ausbildung von Streitschlichtern für alle Klassen und die Intervention bei Konflikten und Mobbing

Suchtprävention
Die Beauftragte für Suchtprophylaxe organisiert Informationstage für Eltern und Schülern in Zusammenarbeit mit der Polizei und Suchthilfeeinrichtungen. z.B. Einsatz des Fahrsimulators in Zusammenhang mit „Drogen und Straßenverkehr“ in der Jahrgangstufe 1.

Studienfahrt
Die Studienfahrt dient der Erweiterung und Vertiefung von Lehrplaninhalten verschiedener Fächer.

Orientierungstage
Für interessierte Schülerinnen und Schüler finden Orientierungstage in einem Kloster statt; diese sind ein Angebot der katholischen und evangelischen Kirchen. Während der Orientierungstage gehen die Schülerinnen und Schüler persönlich wichtigen Fragen nach. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Begegnung und Auseinandersetzung in der Gruppe.

(c) 2012 Max-Planck-Gymnasium
Joomla templates by a4joomla