Kathedralen, Städte und Tea Time

Vom 19. – 26. Oktober 2019 fuhren rund 90 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 mit ihren Begleitlehrern – Herrn Schneiderhan, Herrn Heckl und Herrn Flämig – sowie Frau Krammer nach Hastings, um ihre Englischkenntnisse in der Praxis anzuwenden und Orte und Sehenswürdigkeiten, die ihnen aus dem Unterricht bekannt waren, im Original zu entdecken. Für die Organisation war das Unternehmen SE Sprachreisen in Zusammenarbeit mit Frau Bauer und Frau Lüber verantwortlich.

Nach der langen Busfahrt lernten die Teilnehmer am Sonntagabend zunächst einmal die Gastfamilien kennen, bei denen sie in den nächsten Tagen untergebracht sein würden und die in der Regel kein Wort Deutsch sprachen. Somit waren die Jugendlichen gezwungen, in der Fremdsprache zu kommunizieren – eine Herausforderung, welche die 14- und 15-Jährigen jedoch mit Bravour meisterten.

Am Montag unternahm die Gruppe aus Schorndorf einen Ausflug nach Hastings. Dort standen eine Stadttour und natürlich eine Einführung in die klassische „English Tea Time“ auf dem Programm. Bei der Küstenwanderung entlang der Kreidefelsen am darauffolgenden Tag bot sich den Teilnehmern eine herrliche Aussicht auf die Küste und die malerischen Wege. Unter der Woche erhielten die Mädchen und Jungen meist nachmittags Sprachunterricht und lernten so den englischen Schulalltag kennen. Am Mittwoch erkundeten sie Dover und Dover Castle. Der fünfte Tag begann mit einer Stadtführung in Brighton. Später fand noch eine Besichtigung des Royal Pavillon statt. Am letzten Tag traten die Schülerinnen und Schüler eine Exkursion nach Canterbury an. Die Gruppe besichtigte die weltberühmte Kathedrale und nahm an einer historischen River Tour teil. Während der Aufenthalte in den englischen Städten (Brighton, Dover, Canterbury) bekamen die Mädchen und Jungen auch immer wieder die Chance, diese auf eigene Faust zu erkunden.

Nach der anstrengenden Heimfahrt waren alle erleichtert, am Samstagmittag endlich wieder in Schorndorf zu sein, aber auch froh über die neu gemachten Erfahrungen und begeistert vom unermüdlichen Einsatz der Lehrkräfte.

 

(c) 2020 Max-Planck-Gymnasium
Datenschutz
Joomla templates by a4joomla