Bundesfinale Leichtathletik in Berlin mit Teilnehmerinnen vom Max-Planck-Gymnasium Schorndorf

Nach dem Sieg im Landesfiale in Heilbronn bei Jugend trainiert für Olympia (JtfO) Leichtathletik zogen wir in unserer Altersklasse als beste Mannschaft Baden-Württembergs ins Bundesfinale nach Berlin ein.

Die Anreise verlief reibungslos und nach sieben Stunden Fahrt kamen wir im Hotel am Ostbahnhof an. Vor dem Wettkampf am nächsten Tag im Olympiastadion ruhten wir uns noch aus und letzte Strategien wurden mit unseren Begleitlehrern (Frau Büchele und Herr Barth) besprochen.

 

 

Schon früh am Morgen mussten wir uns ins Olympiastadion begeben. Dort wartete ein aufregender Wettkampf mit vielen Höhepunkten auf uns, der sich bis spät in den Abend hinzog.

Nach einem olympischen Einlauf entsprechend der Bundesländer, dem Entzünden des olympischen Feuers und einer Rede von Frank-Walter Steinmeier begannen die Wettkämpfe mit dem Startschuss für die 75m-Sprinterinnen. Insgesamt konnten in fast allen Disziplinen die Leistungen des Landesfinale bestätigt und teilweise sogar übertroffen werden. Lange standen wir auf dem 8. Platz. Nach der letzten Disziplin, dem Staffellauf, welcher nur 20 Minuten nach dem 800m-Lauf stattfand, hieß es am Ende Platz 9. Damit haben wir unser Ziel, ein Platz unter den Top Ten Deutschlands, erreicht.

 

Nach einem langen und anstrengenden Wettkampftag sind wir die zwei weiteren Tage entspannt angegangen (Sightseeing, weitere Wettkämpfe besucht). Am letzten Abend fand noch eine Abschlussparty mit allen JtfO-Teilnehmern und Prominenten statt. Für alle war es eine einmalige und unvergessliche Reise!

(von Clara, Nina, Madeleine)

 

 

Wir gratulieren den Leichtathletik-Mädels zu ihrem hervorragenden 9. Platz beim JtfO-Bundesfinale in Berlin. Das war spitze … äh nice!!!

(c) 2020 Max-Planck-Gymnasium
Datenschutz
Joomla templates by a4joomla