Konzert der MPG Big Bands mit Joo Kraus:
Dreifache Energie und geballte Starpower

Unter dem Motto „3 MPG Big Bands meet Joo Kraus“ fand am 31. Mai 2017 um 19:30 Uhr in der Barbara-Künkelin-Halle in Schorndorf ein Big Band Konzert der Extraklasse statt.
Schon im Vorfeld war klar, dass dies aus mindestens DREI Gründen ein ganz besonderer Abend werden würde. ERSTENS markierte die Veranstaltung die Rückkehr von Big Band Gründer und Musiklehrer Martin Drechsler, der sechs Jahre lang an der deutschen Schule in Shanghai Hongqiao unterrichtet hatte. ZWEITENS führte der Event die von ihm begonnene Tradition der „MPG Big Band meets …“-Konzerte fort, bei der die MPG Ensembles regelmäßig mit namenhaften Gaststars auftreten – in diesem Jahr mit keinem geringeren als Joo Kraus, deutscher Jazztrompeter und Komponist, u. a. nominiert für den Echo Jazz 2017 als bester nationaler Trompeter. Und DRITTENS gibt es seit diesem Schuljahr nicht nur EINE, nicht nur ZWEI, sondern gleich DREI Big Bands an dem Schorndorfer Gymnasium – die MPG-Youngsters, die Midi-Big Band und die MPG Big Band –, die an diesem Abend zum allerersten Mal gemeinsam auftraten.

Also DREIFACHE Energie und geballte Starpower!

Zwei Tage lang begleitete Joo Kraus den Vorbereitungsprozess auf das Konzert, coachte die Big Bands am 30. Mai 2017 bis in die Abendstunden in einem Intensivworkshop, gab jedem einzelnen Teilnehmer hilfreiche Tipps und trat schließlich zusammen mit den MPG Musikerinnen und Musikern am 31. Mai 2017 auf. „Total cool“, fanden die Schülerinnen und Schüler den Profitrompeter. „Gar nicht eingebildet“, sondern „echt sympathisch.“ Joo Kraus weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig ein solcher Austausch mit professionellen Musikern sein kann. Als er selbst noch am Anfang seiner Musikkarriere stand, so verriet er beim Gespräch, war er über jeden Ratschlag und jedes Lob froh. „Manchmal war es ein einzelner Satz, der mich dann wieder für Monate beflügelt hat“, erzählte er schwärmerisch. Die große Leidenschaft, mit der er sich der Nachwuchsförderung verschrieben hat, war während des gesamten Workshops von allen deutlich zu spüren.

Beim großen Konzert am 31. Mai 2017 stellten die Big Bands schließlich die Stücke vor, die sie im Verlauf des Workshops gelernt und erarbeitet hatten. Der Abend begann mit der Mini Big Band unter der Leitung von Frank Kroll und einem mitreißenden „Cool School Blues“. Ein vom Bandleader höchstpersönlich komponierter Warm-Up-Song („WarmUp#2) ging dann fließend über in eine Big Band Variante des OneRepublic Pop-Songs „Counting Stars“. Beim ersten Finale („Little Lion“) spielten die „Kleinen“ unter den Big Band Instrumentalisten noch einmal ganz groß auf. Besonders die Solisten – Ben Auwärter und Jonas Baum (Trompete) und Luis Poschek (Saxophon) sowie Joo Kraus wurden vom Publikum mit Beifall gefeiert.

Es folgte die offizielle Scheckübergabe durch Lothar Kümmerle an die beiden Musiklehrer des Max-Planck-Gymnasiums. Nur durch die großzügige finanzielle Unterstützung der Kreissparkasse Waiblingen konnten der Workshop mit Joo Kraus und das Konzert überhaupt realisiert werden.

Den zweiten Teil des Abends gestaltete Martin Drechsler mit der neu ins Leben gerufenen Midi Big Band mit Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 7 und 8. Los ging es mit „Moon Dog“, gefolgt von „Midnight Hour“. Bei beiden Stücken zeigten die Jungen und Mädchen sich in Hochform und begeisterten die Zuhörer durch ihr perfektes Zusammenspiel. Vor allem die Töne, welche die Saxophonisten ihren Instrumenten entlockten, gingen immer wieder spürbar unter die Haut. Mit dem Jazz-Song „Blue ‚N‘ Moody“ und dem Swing-Song „Swing Machine“ bewies die Midi Big Band ihre musikalische Vielseitigkeit. Der ansteckenden Wirkung des stampfenden Beats und des lässigen Swings beim letzten Titel konnte sich keiner im Publikum entziehen.

Als besonderes Highlight gab das Trio aus Frank Kroll (Klarinette), Martin Drechsler (Klavier) und Joo Kraus (Trompete) eine kammermusikalische Version des Michael Jackson Songs „Billie Jean“ zum Besten.

Da aller guten Dinge bekanntlich DREI sind folgte im Anschluss der Auftritt der MPG Big Band mit Schülerinnen und Schülern ab Klasse 9. Mit „Spain“ verbreitete das Ensemble zunächst ein exotisches Jazz-Flair. Laurent Kranert (Saxophon), Lukas Nonnenmann (Trompete) und Mikail Schmid (Trompete) stellten bei den Soli ihr Können eindrucksvoll unter Beweis. Stilvoll klang „Orange Colored Sky“ von Nat King Cole, gesungen von Leonie Bruckmann, und auch Johanna Kurz („I´ve got you under my skin“) und Deborah Ziegler („Rehab“) verzauberten das Publikum mit ihrem Gesang. Die Darbietung des Jazz-Stücks „Softly, as in a moring sunrise“ und des Michael Jackson Songs „Don’t Stop till you get enough“ in eine Big Band Fassung stellte den bisherigen Höhepunkt des Abends dar.

Für das große Finale hatten sich die Verantwortlichen aber noch etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Zunächst spielten die Midi Big Band und die MPG Big Band zusammen „St. Thomas“, ehe es am Ende ganz eng wurde auf der Bühne, denn zum Abschluss präsentierten alle DREI Big Bands gemeinsam, unterstützt durch Joo Kraus, den Song „Mo´ Better Blues“. Ein eindrucksvolles Bild und auch ein beeindruckendes Musikerlebnis, für dessen erstklassiges Arrangement Mikail Schmid verantwortlich war.

Den donnernden Applaus hatten die Schülerinnen und Schüler sich nach diesem Auftritt redlich verdient und so durften sie sich an diesem Abend neben dem Stargast Joo Kraus selbst einmal fühlen wie Stars. Möglich war dieses besondere Ereignis aber nur durch den Einsatz aller Beteiligten, besonders der MPG Big Bands, der Musiklehrer und natürlich Joo Kraus, der die Mädchen und Jungen mit viel Herzblut vor und während des Konzerts unterstützte und sich auch nicht zu schade war, bei manchen Liedern dezent im Hintergrund die Percussions zu bespielen. Nur so konnte diese Veranstaltung zu einem riesigen Erfolg für die ganze Schulgemeinschaft werden!

(c) 2017 Max-Planck-Gymnasium
Joomla templates by a4joomla