Skischullandheim 2017 – Das erste Mal mit drei Klassen!

 

Insgesamt 93 Personen (83 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6, fünf Lehrerinnen, eine Begleitperson und vier Lehrer) fuhren vom 10. – 18. März 2017 ins Skischullandheim in das Tiroler Zillertal.

 

Auf einer Höhe von 1.650 Metern, direkt im Skigebiet „Gerlosstein“, lag die Unterkunft der Gruppe: der Berggasthof Gerlosstein. Im Kreise der Klassengemeinschaft, aber auch stufenübergreifend, bot sich allen Teilnehmern ein einmaliges und unvergessliches Wintersport- und Naturerlebnis. Ganz anders und vor allem besser als im schulischen Alltag konnten sich die Mitgereisten kennenlernen und gemeinsam Wintersport betreiben.

 

Nach Können und Erfahrung aufgeteilt, konnten die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Gruppen, die täglich neu gemischt wurden, die Skipisten erobern. Die Anfänger übten unter Anleitung und Aufsicht ihre ersten Schwünge, während die Fortgeschrittenen mit einigen Begleitlehrern das Skigebiet erkunden durften. Auf diese Weise schafften es alle Teilnehmer, selbst die absoluten Neulinge des Skisports, am letzten Tag die rote Piste sicher abzufahren – ein großes Erfolgserlebnis für die gesamte Truppe.

 

 

 

Wer nach einem langen Tag genug vom Skifahren hatte, konnte am Nachmittag noch die Tubingbahn unsicher machen: Mit bunten Schlauchreifen ging es dann auf einer ca. 200 Meter langen kurvigen Strecke rasant talabwärts. Am Abend gab es ein abwechslungsreiches Programm aus Spielen, einer Disko sowie einer Fackelwanderung.

 

Nachdem die Schülerinnen und Schüler am Samstag wieder gesund und munter in Schorndorf angekommen waren, waren sich alle einig, dass sie schon bald wieder auf Skiern stehen würden.

(c) 2012 Max-Planck-Gymnasium
Joomla templates by a4joomla