Der Kapitän geht von Bord

Wer in der Nacht vom Sonntag, 11. September 2016, und Montag, 12. September 2016, um 0 Uhr zufällig am MPG Schorndorf vorbeigegangen oder -gefahren ist – weil er oder sie vor dem ersten Schultag vielleicht so aufgeregt war, dass an Schlafen nicht zu denken war –, der konnte ein einzelnes beleuchtetes Zimmer sehen.

Genau um Mitternacht endete nämlich die offizielle Dienstzeit des Schulleiters Günther Harsch, der 20 Jahre lang das MPG durch ruhige und stürmische Gewässer gelenkt hat, und der Kapitän übergab die Schlüssel an Christoph Wieloch, seines Zeichens neuer stellvertretender Schulleiter des Schorndorfer Gymnasiums. Mit dabei und auch zum gemeinsamen Maultaschenessen eingeladen waren die Abteilungsleiter: Bettina Brandt, Timo Bader und Konrad Barth.

Maultaschenessen um 0 Uhr? Was zunächst ungewöhnlich klingt, basiert auf einem alten Seemannsbrauch: dem sogenannten Mittelwächter. Dieser bezeichnet die um Mitternacht während der Seefahrtsphasen ausgegebene Mahlzeit für seefahrendes Personal der Deutschen Marine sowie der Handelsschifffahrt. Der Mittelwächter besteht meist aus einem einfachen warmen Essen, oft Suppe, Eintopf, Würstchen mit Kartoffelsalat, oder aus Kaffee und belegten Brötchen – oder eben aus einer deftigen Maultaschensuppe. Diese Mahlzeit ist durch die unterschiedlichen Wach- und Schlafzeiten der Mannschaft durch das Wachsystem erforderlich. Traditionell wird der Mittelwächter kurz vor 0 Uhr ausgegeben, da um Mitternacht die Hundewache beginnt und die auf Wache ziehende Besatzung gestärkt in den Dienst gehen soll.

Gleichzeitig mit dem Ende der Dienstzeit von Herrn Harsch beginnt die Dienstzeit von Herrn Wieloch als neuer stellvertretender Schulleiter. Wir wünschen dem frischgebackenen Pensionär alles, alles Gute in seinem wohlverdienten Ruhestand und einen ruhigen Wellengang und Herrn Wieloch und seiner Mannschaft ein erfolgreiches Schaffen am MPG.

(c) 2012 Max-Planck-Gymnasium
Joomla templates by a4joomla