MPG-Schülerin gewinnt ersten Preis bei Schreibwettbewerb

Am 27. Februar 2016 ehrte der Lions-Club Winterbach junge Autoren eines Geschichtenwettbewerbs in der Lehenbachhalle in Winterbach. Insgesamt sechs Schüler wurden in zwei Altersstufen mit Preisen ausgezeichnet. In der Altersklasse sechste bis achte Klasse bekam Denise Schiek (Schulzentrum Rudersberg) für ihre Geschichte „Beste Freundinnen“ den ersten Platz. In der Altersklasse neunte bis elfte Klasse konnte Ellen Meyberg vom Max-Planck-Gymnasium Schorndorf mit ihrer Geschichte „Göttliche Rache“ den ersten Platz erringen.

Dr. Sven Mühlberger, Präsident des Lions-Clubs Winterbach, begrüßte die Besucher und wünschte allen einen „mörderisch unterhaltsamen Abend“. Es sei der erste kreisweite Schreibwettbewerb dieser Art gewesen, erklärte er, der unter dem Motto „Krimi-Abenteuer-Spannung im Rems-Murr-Kreis“ stattgefunden habe. Fantasie und Kreativität der jugendlichen Teilnehmer sollten angeregt und die Sprache und Ausdrucksfähigkeit in der Gesellschaft gefördert werden. Die Resonanz habe alle Beteiligten überwältigt. Lobend erwähnte Mühlberger die Mitglieder des Leo-Clubs Waiblingen, welche die Rolle der Jury übernommen und die Sieger ausgewählt hatten. Außerdem bedankte er sich bei allen Schülern, die an dem Wettbewerb teilgenommen, sowie den Lehrern, die sie betreut hatten, und darüber hinaus bei den Sponsoren und Bürgermeister Albrecht Ulrich, der Schirmherrschaft übernommen hatte.

Im Anschluss an die Preisverleihung sorgte das Improvisationstheater „Freistil“ mit seinen vier Akteuren und einem improvisierten Kriminalfall für eine Mordsstimmung. Die Zuschauer konnten per Zuruf viele Parameter der Handlung bestimmen, so zum Beispiel, dass ein hektischer Deutschlehrer dem Verbrechen zum Opfer fallen würde – sehr zur Erheiterung der anwesenden Schüler.

Der Abend war als Benefizveranstaltung angelegt und der Erlös geht an den Kinder- und Jugendhospizdienst „Pusteblume“. Für die Erstplatzierten des Schreibwettbewerbs gab es eine Klassenfahrt nach Tripsdrill, für die Zweitplatzierten einen Ausflug in die Wilhelma, für die Drittplatzierten 100 Euro für die Klassenkasse.

Geplant war, dass die jeweils Erstplatzierten der zwei Altersstufen gemeinsam mit dem schwäbischen Krimi-Buchautor Klaus Wanninger eine Lesung in der Kelter abhalten sollten. Allerdings wollte dieser, dass alle sechs Preisträger zu der Veranstaltung kommen. Wer Ellen Meyberg (MPG) und die anderen Gewinner live erleben möchte, kann dies nun am 21. April 2016 tun.

(c) 2012 Max-Planck-Gymnasium
Joomla templates by a4joomla