Werksführung bei Porsche

Initiiert und organisiert von Marielle J. Dannenmann, Geographielehrerin am Max-Planck-Gymnasium in Schorndorf, besuchte eine Gruppe von 25 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 2 im Rahmen des Geographieunterrichts am 23. November 2015 das Porsche-Werk in Stuttgart-Zuffenhausen. Die Teilnehmer stammten aus verschiedenen Geographie-Grundkursen und nahmen auf freiwilliger Basis an der Exkursion teil. Zusammen mit ihren Begleitlehrerinnen (Marielle J. Dannenmann und Catharina Volk) kamen sie in den Genuss einer exklusiven und darüber hinaus kostenlosen Führung.

Die Teilnehmer erhielten tiefe Einblicke in die modernen Produktionskonzepte wie „Just-In-Time“, „Just-In-Sequence“ oder das „Pick-By-Light“-Prinzip. Darüber hinaus konnten die Arbeitsbedingungen und automatisierte Fertigungsabläufe von allen hautnah erlebt werden. Besonders interessierten sich die Schülerinnen und Schüler für den Porsche 911, Boxster, Targa und GT3, die im Werk in Stuttgart-Zuffenhausen nur auf Anfrage in individuellen Ausführungen gefertigt werden.

Zu allen Luxussportwagen des Unternehmens bekamen die Mitgereisten dann auch umfangreiche Informationen – von der Entstehung und Entwicklung über die Verwirklichung bis hin zu Zukunftsvisionen des Porsche-Werks.

(c) 2012 Max-Planck-Gymnasium
Joomla templates by a4joomla